RA David Herz (Foto: © Dietmar Schmidt)

Interview zu Abofallen von Web.de und Gmx.de

11.04.2017 | Medien- und Wirtschaftsrecht

Rechtsanwalt David Herz äußerte sich als Experte für Internetrecht in der Sendung Pro 7 Newstime.

Die beiden E-Mail-Postfach-Anbieter Web.de und Gmx.de locken aktuell mit Premium-Mitgliedschaften. Dabei bieten Sie ihren Kunden zunächst kostenlose Services an, bei denen man erst auf den zweiten Blick erkennt, dass diese nach einer gewissen Zeit kostenpflichtig werden.

Der Kunde merkt dabei oftmals gar nicht, dass er einen kostenpflichtigen Vertrag abgeschlossen hat, denn es wird nicht ausreichend deutlich, dass der zunächst nicht kostenpflichtige Vertrag automatisch in eine kostenpflichtige Mitgliedschaft mündet.

Da Kunden also oftmals gar nicht bemerken, welche rechtlichen Folgen sie mit einem kurzen Klick ausgelöst haben, werden sie schnell mit unerwarteten Rechnungen konfrontiert.

Hilfreich ist es in diesem Fall, über einen Widerruf, eine Anfechtung und hilfsweise Kündigung nachzudenken, um sich schnellstmöglich von dem Vertrag zu lösen. Dies stellte Rechtsanwalt Herz in der Sendung Pro 7 Newstime dar.

Treten Sie jetzt mit uns in Kontakt!

Neueste Beiträge

Instagram Account gehackt, was kann ich tun?

Seit mehreren Monaten bekommen wir immer wieder Anfragen von Mandanten, die Opfer eines Hacking-Angriffs geworden sind und sich nicht mehr in ihr Instagram- oder Facebook-Profil einloggen können.

Ist das Filmen von Polizeieinsätzen strafbar?

Tagtäglich finden Polizeieinsätze statt. Wohl vermutlich ebenso häufig stellt sich die Frage: Darf ich den Polizeieinsatz filmen? Dürfen nur Betroffene den Polizeieinsatz filmen? Wie sieht es mit „Gaffern“ aus?

Corona, die StVO und die Zitiergebote

Hat jemand Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit von Gesetzen oder Verordnungen, dann kann der Weg über die Zitiergebote aus Art. 19 GG und Art. 80 GG für eine erfolgreiche Verfassungsbeschwerden relevant sein.

Sommerfest der Kanzlei 2022

Bei strahlendem Sonnenschein und wolkenlosem Himmel ging es für unser Kanzleiteam aufs Wasser. Die Sommerfeier stand an.

Kontakt

BUSE HERZ GRUNST
Rechtsanwälte PartG mbB

Bahnhofstraße 17
12555 Berlin
Telefon: +49 30 600 33 814
Telefax: +49 30 51 30 48 59
Mail: kontakt@kanzlei-bhg.de

Weitere Standorte:

Kurfürstendamm 11
10719 Berlin
Telefon: +49 30 600 33 814
Telefax: +49 30 51 30 48 59
Mail: kontakt@kanzlei-bhg.de

Alter Wall 32
20457 Hamburg
Telefon: +49 40 8090319013
Fax: +49 40 8090319150
Mail: kontakt@kanzlei-bhg.de